Was ist en guter Hauswart? Was soll ein Hauswart? Was soll er nicht? Was tun wenn er nicht das tut was er soll? Viele Fragen, kaum Antworten…Jedenfalls sicher nicht von der Hausverwaltung. Die besten Hauswarte, Abwarte, Facility Manager, etc.findet man in der Regel bei Hauswartungsfirmen. Das sind Firmen welche sich auf das outsourcing von Facility Manager spezialisiert haben, also Mandatsträger im Auftrag von Hausverwaltungen.

Viele Liegenschaftsverwalter  verzichten heute darauf pro Block einen Abwart zu beschäftigen, wiese? Weil es sich nicht mehr lohnt. Zu kostenintensiv. Ein guter Hauswart hat sowieso eine Ausbildung zum “Hauswart”, Gebäudetechniker, etc. absolviert und ist kein Hobbybastler mehr. Heute liegt in der Verantwortung eines Abwart viel mehr als nur den Rasen mähen, Kinder zurecht weisen, Mieter zu verleumden oder der Verwaltung zu melden, etc. Ein Hauswart ist heute ein Fachmann auf seinem Job, er muss technisch versiert sein, sich mit den modernen Heizungsanlagen auskennen, er muss organisieren, er muss physisch und psychisch belastbar sein und eine dicke Haut haben.

Ferner soll er vor allem anständig und neutral sein. Ein Abwart- kommt oft in Siedlungen vor- krallt sich “seine besten Mieter” und macht damit sein eigenes Ding- ist ein schlechter Hauswart, oder eben Siedlungswart. Es kommt leider immer wieder vor dass sich ein solcher gegen einzelne Mieter- meistens solche die wegen irgend etwas reklamieren, verschwört indem er andern Mietern Lügen und Unwahrheiten über den oder die betreffenden erzählt.

So einem Hauswart muss gekündigt werden, er ist Vertrauensunwürdig. Oft fehlt es leider an Beweisen um solchen Tyrannen das Handwerk zu legen. Immer weniger, aber leider immer noch in Einzelfällen vorhanden. Ein Hauswart unterzeichnet zum Beispiel ein Pflichtenheft. Darin ist zu lesen was dieser zu tun und zu lassen hat und in welchem Zeitraum. Dieses Pflichtenheft steht dem Mieter zur Einsicht zu im Zusammenhang mit der Nebenkostenabrechnung. Oft gibt es hier Probleme weil die Verwalter der Ansicht sind der Mieter gehe das nichts an. Und schon muss die Schlichtungsstelle angerufen werden. Passiert dies und der Hauswart lässt sich das zu Ohren kommen hast du verloren…Ab jetzt wird sich Verwalter und Abwart zum Ziel gesetzt haben Dich loszuwerden, egal wie, Mobbing, Sachbeschädigung, etc. alles kann möglich sein.

Hast Du das Glück und bist von einem guten Hauswart umgeben, so wirst du gegrüsst, ein kleiner Schwatz, über andere Mieter wird nie geredet, man hilft dir wenn du ein Problem hast, usw. Liegt das nicht drin, so ist der Abwart fällig. Ein Hauswart bei Schmid Reinigungen spricht niemals über dritte, andere Mieter, oder beleidigt. Er ist sich seiner Diskretion und seinem Fachwissen bewusst und verhält sich neutral, anständig und kooperativ. Dabei spielt es keine Rolle ob er den einen oder andern Mieter besser oder  weniger gut leiden kann. So oder so, lassen Sie sich als Mieter nicht alles gefallen und setzen Sie sich durch, man wird Sie zu respektieren wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.